Montag, 24. September 2012

Tempo, kleine Fische!

Ein roter und ein grüner Flussfischer stehen in ihrem Boot und jagen vier Fischen nach. Diese versuchen, aus dem Fluss ins offene Meer zu fliehen. Wird rot oder grün gewürfelt, rutscht das Fischerboot einen Schritt nach vorn, indem der nächste Flussabschnitt aus dem Spiel genommen wird. Wenn der Würfel eine der vier anderen Farben zeigt, schwimmt der entsprechende Fisch einen Abschnitt weiter. Sobald die Fischer ein Tier einholen, landet dieses gefangen im Boot.
Material | Schön. Das Leben am Flussufer ist lustig gezeichnet.
Zielgruppe | Für Spielanfänger ab drei oder vier Jahre.
Fazit | Das vielleicht beste Kinderspiel dieses Jahres befindet sich in einer sehr unauffälligen kleinen Schachtel und ist die Wiederauflage eines zwölf Jahre alten Titels. Damals erschien es unter dem Namen Avanti Mare weitgehend unbeachtet in kleiner Auflage bei Selecta. Tempo, kleine Fische ist ein erstklassiges Brettspiel mit brillant abgestimmten Mechanismen, was für eine Spiel für diese Altersklasse ziemlich einmalig ist. Die Spannung entsteht dadurch, dass die Kinder vorab wetten, welche Seite gewinnt: Fisch oder Fischer? Beeindruckend ist, wie hier die Elemente eines kooperativen Spiels mit denen eines Wettbewerbsspiels miteinander verwoben sind.

Tempo, kleine Fische!
von Günter Burkhardt
Ravensburger (Redaktion: Monika Gohl)
für 2 bis 6 Kinder ab zirka 3 Jahre
zirka 7 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten