Dienstag, 11. September 2012

Klack!

Empfehlungsliste Kinderspiel des Jahres 2012
36 magnetische Scheiben liegen auf dem Tisch. Auf jeder befinden sich drei farbige Symbole. Die beiden Würfel rollen. Der eine Würfel zeigt ein Symbol, der andere eine Farbe. Jetzt müssen alle Kinder gleichzeitig nach den Scheiben greifen, auf denen Symbol und Farbe in der erwürfelten Kombination abgebildet sind. Hektisch wird es, wenn ein Würfel eine weiße Seite zeigt. Das ist der Joker, und man kann noch mehr Scheiben in Windeseile einsammeln. Gewinner ist, wer am Ende den höchsten Scheibenturm gesammelt hat.
Material | Die Magnetscheiben sind perfekt für Kinderhände. Klack macht es, wenn die Platten aneinanderhaften. Das fühlt sich schön an. In der fehlerhaften Erstauflage verblasste der Würfelaufdruck, ab der zweiten Auflage ist alles o.k.
Zielgruppe | Kindergartenkinder, die möglichst gleich alt sind. Denn die Jüngeren haben gegen die Älteren oft keine Chance.
Fazit | Klack ist das perfekte Kindergartenspiel, das bereits Vierjährige ohne die Hilfe der Erzieher spielen können. Der Ablauf ist eingängig und das Material sehr robust. Gleichzeitig macht das „Aneinanderklacken“ viel Spaß und fordert die Reaktionsschnelligkeit der Kleinen.

Klack
von Haim Shafir
Amigo
für 2 bis 6 Kinder ab zirka 4 Jahre
zirka 15 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten