Donnerstag, 23. August 2012

Kalimambo

Empfehlungsliste Spiel des Jahres 2012
Ein Kali ist ein bislang unentdecktes Tier, das einem Vielfraß (Gulo gulo) ähnelt. Es rennt in einer Kolonne mit den Figuren der Mitspieler in einer Kreisbahn, auf der sich zufällig verteilte Elefantenmisthaufen befinden. Alle Spieler und der Kali spielen gleichzeitig eine Zahlenkarte aus, mit der die Reihenfolge festgelegt wird, mit der eine Figur an die Kolonnenspitze gesetzt wird. Wer im Mist landet, erhält drei Strafpunkte. Noch schlimmer kann es sein, wenn man Kolonnenletzter ist. Dann kann einem das am Schluss laufende Nashorn Mambo mit Schwung in den Rücken fallen.
Zielgruppe | Große Gruppen, am besten fünf bis sieben Leute. Die Regel ist eigentlich kinderleicht. Aber der Reiz dieses sehr chaotisch wirkenden Spiel erschließt sich erst ab zirka acht Jahren. Auch Erwachsene sind begeistert.
Fazit | Kalimambo ist ein faszinierendes Spiel. Manche glauben, man könne seine Spielkarten auch nach dem Zufallsprinzip ausspielen – und verlieren prompt.
KinderZEIT
Kalimambo ist als games we play Spieletipp in der Wochenzeitung DIE ZEIT (Nr. 35 / 2012, Seite 37) erschienen.

Kalimambo
von Antonio Scrittore
Zoch (Noris)
für 3 bis 7 SpielerInnen ab zirka 8 Jahre
zirka 20 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen