Samstag, 21. Oktober 2017

Der Mysteriöse Wald

nominiert für das Kinderspiel des Jahres 2017
Aus verdeckten Spielkarten wird ein Weg durch den Wald gelegt. Reihum wird eine Karte nach der anderen aufgedeckt, und die Kinder merken sich, welche Ausrüstungen darauf abgebildet ist. Die Karte wird dann sofort wieder verdeckt. In der zweiten Phase kommen die vier Würfel ins Spiel, die Ausrüstungsgegenstände anzeigen. Nach jedem Würfelwurf werden zwei Würfel ausgesucht, deren angezeigte Ausrüstung als Chip auf das Rucksack-Spielbrett gelegt wird. Wenn der Rucksack voll ist, werden die Wegekarten aufgedeckt und geschaut, ob die kooperativ agierenden Spieler die richtigen Gegenstandchips gesammelt haben.
Material | Aufwändig gestaltete Spielschachtel, attraktive Spielfigur mit dem Helden „Jonas“ und eine schöne Grafik.
Zielgruppe | Ab ca. 6 Jahre – und da es ein kooperatives Spiel ist, können eventuell auch etwas jüngere Kinder mitmachen.
Fazit | Wenn am Ende der Kampf mit der Königin von Draconia gewonnen ist, haben die Kinder ein beeindruckendes Abenteuer gemeinsam bestanden. Ob gewonnen oder verloren: Sie werden es noch einmal angehen, später auch unter erschwerten Bedingungen eines verlängerten Weges durch den Wald. Der Mysteriöse Wald kombiniert Würfelglück, die Anforderungen eines Merkspiels und notwendiges Teamwork in vorbildlicher Weise.

schönDer Mysteriöse Wald
von Carlo A. Rossi
Iello (Redaktion: Aurélie Raphaël, Vertrieb: Hutter)
für 2 bis 4 Kinder ab zirka 6 Jahre
zirka 30 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten