Samstag, 2. Mai 2015

Absacker

Es gibt Karten mit den Ziffern 3 bis 7. Reihum legen die Spieler von ihren je drei Handkarten bis zu drei in die Tischmitte. Wer dabei die dritte 3er Karte auslegt, gewinnt alle drei Karten. Bei den anderen Zahlenwerten bedeutet folglich die vierte, fünfte oder sechste Karte einen Gewinn. Am Lukrativsten ist es, die siebte 7er-Karte zu legen.
Zielgruppe | Mitspielen kann, wer einer Ziffer eine Menge zuordnen kann. Ab 6 Jahre ist folglich eine gute Altersangabe, die auch für das Vorgängerspiel Yummy (Ravensburger) galt. Bei Amigo sieht das Spiel etwas erwachsener aus, um die Zielgruppe nach oben zu erweitern.
Fazit | Absacker ist schon die dritte Auflage dieses Spiels, davor kam Yummy, und davor gab es den Titel Dummy bei Klee. Es ist ein einfaches Kartenspiel und macht den Kindern richtig Spaß, die bald auch die kleinen taktischen Möglichkeiten entdecken: Nicht die fünfte Karte in die 6er-Reihe legen, weil dies eine Steilvorlage für den Gegner bedeutet. Und mal zwei 6er oder 7er auf der Hand zu haben, um richtig Punkte zu machen.
5 von 6 Punkten: schönAbsacker
von Leo Colovini und Dario di Toffoli
Amigo
für 2 bis 5 Kinder ab zirka 7 (besser: 6) Jahre
zirka 11 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten