Donnerstag, 2. Mai 2013

Rally Fally

Auf einer schiefen Ebene, die den Himmel darstellt, ist ein schachbrettähnliches Muster eingezeichnet. Die Spielfiguren, unsere Teppichflieger, müssen nach einander zu den Eckfeldern gezogen werden. Wie weit und in welche Richtung die Figur zieht, entscheidet die ausgewählte Spielkarte. Doch wenn sich am Ziel ein Luftloch befindet, rutscht die Spielfigur rasch das schiefe Brett hinunter. Denn die Teppichflieger haben einen Magnetkern – und das Brett ist an vielen Stellen magnetisch, an einigen aber nicht.
Material | Der magnetische Effekt funktioniert sehr gut. Weniger gelungen ist die wackelige Pappkonstruktion mit einem Keil, der das Brett schief stellt. Der Keil passt leider nicht in die Schachtel und muss deshalb immer wieder auseinandergefaltet werden, was das Pappmaterial nicht gut findet.
Zielgruppe | Zwei Schritte geradeaus, zwei Schritte nach rechts: diese Pfeilangabe der Flugkarte auf das Spielbrett zu übertragen, fällt vielen Kindern nicht leicht – egal ob sie fünf Jahre oder älter sind. Manche Kinder verstehen es schnell, für andere ist das ein längerer Lernprozess.
Fazit | Man sollte sich gut merken, wo die Luftlöcher sind, die Flugkarten klug einsetzen und mit abstürzenden Fliegern auch noch den Gegner ärgern: Rally Fally ist ein gelungenes Spiel, das mit einer interessanten Kombination von Spielelementen aufwartet.



Rally Fally
von Michael Schackert
Oberschwäbische Magnetspiele / Huch & friends (Vertrieb: Hutter)
für 2 bis 4 Kinder ab zirka 5 Jahre
zirka 30 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten