Montag, 28. Januar 2013

Sind die drei Hasen verzauberte Magier?

Schon im Herbst bahnte es sich mit Spieleneuheiten an, jetzt ist es vertraglich besiegelt. Die Nürnberger Noris-Spiele versichern sich der dauerhaften redaktionellen Unterstützung ihrer neuen Qualitätskinderspiele durch die Drei Hasen in der Abendsonne, gleichzeitig übernimmt Noris den Vertrieb und die Produktion für den neuen fränkischen Kleinstverlag.
Ein neuer Verlag? Nicht so ganz. Denn der von Kathi Kappler und Johann Rüttinger gegründete Drei-Hasen-Verlag hatte zuvor bereits Bücher verlegt. Und noch wichtiger: „Wir zwei waren die drei Magier“, sagt Kappler im Gespräch mit dem Kinderspiele-Blog. 2008 hatten Rüttinger und Kappler ihren renommierten Kinderspiele-Verlag an den damaligen Vertriebspartner Schmidt verkauft. Dieser Berliner Verlag pflegt die Drei-Magier-Marke bis heute erfolgreich und lässt sie weiterhin von Rolf „Arvi“ Vogt prägnant bebildern.
Der damalige Verkauf der Drei Magier Spiele beruhte auf gesundheitlichen Gründen. „Wir hätten es gerne weitergemacht“, erläutert Kathi Kappler. Aber als kleiner Familienbetrieb hätten sie den langwierigen Ausfall einer Person nicht auffangen können.
Aber so ganz wollten Kappler und Rüttinger auf eine verlegerische Tätigkeit nicht verzichten. Gegenüber Schmidt hatten sie sich vertraglich verpflichtet, zwei Jahre lang keine Spiele zu verlegen. Also starte man mit einem kleinen Buchverlag. Der Name war schon zwei Jahre zuvor gefunden worden: Im Anschluss an die Preisverleihung zum Kinderspiel des Jahres 2006, bei der das nominierte „Dunkelspiel“ Nacht der Magier gegen Habas Der schwarze Pirat unterlegen war. Sie seien von Berlin ins fränkische Uehlfeld zurückgefahren, erzählt Kathi Kappler, „und wir haben zwischendrin auf einer Lichtung drei Hasen gesehen – im Abendlicht. Die saßen da und haben sich in der untergehenden Sonne gewärmt.“
Drei Hasen in der Abendsonne >>

Keine Kommentare:

Kommentar posten