Mittwoch, 1. April 2015

Sau-Bande!

Das rasante Reaktionsspiel
Die Sau wird in den Waschzuber gedrückt. Nun beginnen die vier Ferkel in den Ecken des Spielfeldes, den Ball in und her zu werfen. Wenn sich die Kugel nähert, drückt der Spieler auf den Kopf des Ferkels, wodurch sich dessen Hände zusammenschlagen und der Ball ins Nachbarfeld gestoßen wird. Ein tickender Timer drückt das Mutterschwein inzwischen nach oben – bis es Klack macht, und die Sau aus dem Zuber schaut. Wer nun den schlammigen Ball in seinem Feld liegen hat, hat verloren.
Material | Sau-Bande ist ein pfiffig konstruiertes Flipper-Spiel. Leider passt es in aufgebautem Zustand nicht in die Schachtel. Dadurch verziehen sich die Pappelemente recht schnell und können den Mechanismus behindern, insbesondere wenn Kinder das Spiel selbst aufbauen.
Zielgruppe | Ab 4 oder 5 Jahre. Richtig gut ist es nur in voller Besetzung mit vier Kindern oder Jugendlichen.
Fazit | Sau-Bande ist ein Aktionsspiel, ein Mehr-Personen-Flipper, das den Kindern viel Spaß macht. Reaktionsschnelligkeit und ein wenig Geschick sind gefragt. Das unberechenbare Auftauchen der Sau sorgt für Spannung, und das das Hin und Her der Schlammkugel wird immer hektischer.
5 von 6 Punkten: schönSau-Bande
Ravensburger (Redaktion: Stefanie Fimpel)
für 2 bis 4 (besser: 4) Kinder ab zirka 4 (besser: 5) Jahre
zirka 26 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten